Aktueller Stand der Umsetzung des Ersatzneubaus der Friedrich-Naumann-Brücke im Rahmen der HWS-Maßnahme Eisenach (MK III)

Die Bauarbeiten zum Ersatzneubau der Friedrich-Naumann-Brücke im Rahmen der Hochwasserschutzmaßnahme Eisenach, Maßnahmenkomplex III konnten seit Beginn der Baumaßnahme im Oktober 2020 bisher entsprechend des Bauablaufplanes umgesetzt werden.

Die Schal- und Bewehrungsarbeiten am südlichen Widerlager Achse 10 sind fertiggestellt. Aktuell wurde die Betonage des 1. Betonierabschnittes abgeschlossen. Am nördlichen Widerlager der Achse 20 erfolgte die Fertigstellung der Schalarbeiten und momentan wie die Bewehrung hergestellt. 

Die Randträger liegen momentan im Betonwerk BFE in Erfurt. Im Zeitraum zwischen der 42. – 47. KW soll der Transport und die Montage auf der Baustelle erfolgen. 

Bewehrungsarbeiten südl. WL Achse 10, Fotoaufnahme TLUBN 10/2021

Betonage 1. Betonierabschnitt, Blick auf südl. WL. im Bildvordergrund: Schalarbeiten nördl. WL, Fotoaufnahme TLUBN 10/2021

 

Schalarbeiten am nördl. WL Achse 20, Fotoaufnahme TLUBN 10/2021

Menü
Top
Hier erfährst Du die Grundlagen und Hintergründe zum Hochwasserschutz-Projekt in Eisenach mal etwas anders erklärt.